Informationen zum Datenschutz

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

damit Sie sich beim Besuch unserer Webseite sicher und wohl fühlen, möchten wir Sie nachfolgend über den Umgang mit Ihren Daten informieren.

Verantwortlicher
Verantwortlicher für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die bei dem Besuch dieser Webseite erfasst werden, ist das

FEZ-Berlin
betrieben durch die KJfz-L-gBmbH
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
E-Mail: datenschutzbeauftragter(at)fez-berlin.de

Datenschutzbeauftragter
Unser Datenschutzbeauftragter steht Ihnen gerne für Auskünfte oder Anregungen zum Thema Datenschutz zur Verfügung. Die Kontaktdaten lauten:

datenschutz nord GmbH
Konsul-Smidt-Straße 88
28217 Bremen
E-Mail: office(at)datenschutz-nord.de

Datenverarbeitungsprozesse

Nutzungsdaten
Wenn Sie unsere Webseite besuchen, speichern wir auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO temporär sogenannte Nutzungsdaten. Die Nutzungsdaten verwenden wir zu statistischen Zwecken, um die Qualität unserer Webseite zu verbessern sowie zu Sicherheitszwecken. Wir verwenden diese Informationen außerdem, um den Aufruf unserer Webseite zu ermöglichen, zur Kontrolle und Administration unserer Systeme sowie zur Verbesserung der Gestaltung der Webseite. Diese von uns verfolgten Zwecke stellen zugleich das berechtigte Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Der Datensatz besteht aus:

•    der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
•    dem Namen der Datei
•    dem Datum und der Uhrzeit der Abfrage
•    der übertragenen Datenmenge
•    dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden)
•    der Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers
•    der IP-Adresse des anfragenden Rechners verkürzt um die letzten drei Stellen.

Kontaktaufnahme

Sie haben die Möglichkeit, mit uns postalisch, telefonisch oder per E-Mail in Kontakt zu treten. Außerdem können Sie das auf unserer Webseite bereitgestellte Kontaktformular nutzen. Hierbei verarbeiten wir folgende personenbezogenen Daten als Pflichtangaben: Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse und Nachricht. Diese Daten nutzen wir, um Ihre Anfrage zu beantworten und Sie persönlich anzusprechen. Freiwillig können Sie uns Ihre Institution, Ihre Telefon- und Faxnummer, sowie Ihre Anschrift mitteilen. Diese Daten nutzen wir, um Ihnen auf Ihren Wunsch hin postalisch oder per Fax Informationen zukommen zu lassen oder um Sie telefonisch zu kontaktieren.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, basierend auf unserem berechtigten Interesse, im Kontakt mit den Nutzern der Webseite zu sein und gegebenenfalls gestellte Fragen zu beantworten oder Anregungen zu bearbeiten.

Webseitenanalyse mit Matomo

Zur bedarfsgerechten Gestaltung unserer Webseite erstellen wir pseudonyme Nutzungsprofile mithilfe des Webanalysetools Matomo der InnoCraft Ltd. Matomo verwendet Cookies, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden und die unsererseits eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Zu diesem Zweck werden die durch den Cookie erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer gekürzten IP-Adresse) an unseren Server übertragen und dort zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert, was der Webseitenoptimierung unsererseits dient. Auf diese Weise sind wir in der Lage, wiederkehrende Besucher zu erkennen und als solche zu zählen.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zweck der Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse zu erfahren, wie häufig die Webseite von unterschiedlichen Nutzern aufgerufen wurden.

Einsatz von YouTube

Für die Einbindung von Videos wird der Anbieter YouTube eingesetzt. YouTube wird betrieben von YouTube LLC mit Hauptgeschäftssitz in 901 Cherry Avenue, San Bruno, CA 94066, USA. YouTube wird vertreten durch Google LLC. Wir verwenden eingebettete YouTube-Videos im erweiterten Datenschutzmodus. Das heißt: YouTube speichert keine Cookies für einen Nutzer, der eine Webseite mit einem eingebetteten YouTube-Videoplayer aufruft, jedoch nicht auf das Video klickt, um die Wiedergabe zu starten. Wird auf den YouTube-Videoplayer geklickt, kann YouTube unter Umständen Cookies auf dem Computer des Nutzers speichern, es werden jedoch keine personenbezogenen Cookie-Informationen für Wiedergaben von eingebetteten Videos gespeichert.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, die Webseite informativ zu gestalten. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung und Hinweise zum Datenschutz durch YouTube (Google) finden Sie hier.

Einsatz von Dienstleistern

Wir setzen zur Erbringung bestimmter Leistungen und zur Verarbeitung Ihrer Daten Dienstleister ein (Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO). Die Dienstleister verarbeiten die Daten ausschließlich auf Weisung des FEZ-Berlin und sind zur Einhaltung der geltenden Datenschutzbestimmungen verpflichtet worden. Sämtliche Auftragsverarbeiter wurden sorgfältig ausgewählt und erhalten nur in dem Umfang und für den benötigten Zeitraum Zugang zu Ihren Daten, der für die Erbringung der Leistungen erforderlich ist.

Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung der Daten?

Die Bereitstellung Ihrer Daten ist gesetzlich nicht vorgeschrieben und erfolgt freiwillig. Für die Nutzung von bestimmten Services ist die Bereitstellung Ihrer Daten jedoch erforderlich. Das betrifft z.B. die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse im Kontakt- oder Newsletteranmeldeformular, ohne die wir nicht auf Ihre elektronische Kontaktanfrage reagieren oder Ihnen einen Newsletter zusenden können. Wir informieren Sie bei der Eingabe von Daten, wenn die Bereitstellung für den jeweiligen Service oder die jeweilige Funktion erforderlich ist. Diese Daten sind als Pflichtfelder gekennzeichnet. Bei erforderlichen Daten hat die Nichtbereitstellung zur Folge, dass der betreffende Service oder die betreffende Funktion nicht erbracht werden kann. Bei optionalen Daten kann die Nichtbereitstellung zur Folge haben, dass wir unsere Dienste nicht in gleicher Form und gleichem Umfang wie üblich erbringen können.

Dauer der Datenspeicherung

Ihre Daten speichern wir nur solange, wie diese für die Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich sind und der Löschung keine Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

Ihre Rechte als Nutzer*in

Sie haben als Nutzer*in das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten über Sie bei uns gespeichert sind und zu welchem Zweck diese Speicherung erfolgt. Darüber hinaus können Sie unrichtige Daten berichtigen oder solche Daten löschen lassen, deren Speicherung unzulässig oder nicht mehr erforderlich ist. Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit sowie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen. Außerdem haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde über die stattfindende Datenverarbeitung zu beschweren.

Informationen zu Ihrem Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Voraussetzung hierfür ist, dass die Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung erfolgt.

Newsletter-Abonnent

Wenn Sie den auf der Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber, die Inhaberin der angegebenen E-Mail-Adresse und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind.

Zur Gewährleistung einer einverständlichen Newsletter-Versendung nutzen wir das sogenannte Double-Opt-in-Verfahren. Im Zuge dessen lässt sich der potentielle Empfänger in einen Verteiler aufnehmen. Anschließend erhält der Nutzer/ die Nutzerin durch eine Bestätigungs-E-Mail die Möglichkeit, die Anmeldung rechtssicher zu bestätigen. Nur wenn die Bestätigung erfolgt, wird die Adresse aktiv in den Verteiler aufgenommen.

Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und Angebote.

Als Newsletter Software wird Newsletter2Go verwendet. Ihre Daten werden dabei an die Newsletter2Go GmbH übermittelt. Newsletter2Go ist es dabei untersagt, Ihre Daten zu verkaufen und für andere Zwecke, als für den Versand von Newslettern zu nutzen. Newsletter2Go ist ein deutscher, zertifizierter Anbieter, welcher nach den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes ausgewählt wurde.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.newsletter2go.de/informationen-newsletter-empfaenger/

Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den "Abmelden"-Link im Newsletter.

Die datenschutzrechtlichen Maßnahmen unterliegen stets technischen Erneuerungen aus diesem Grund bitten wir Sie, sich über unsere Datenschutzmaßnahmen in regelmäßigen Abständen durch Einsichtnahme in unsere Datenschutzerklärung zu informieren.

Auf unserer Webseite können Sie sich für einen kostenfreien Newsletter anmelden. Der Newsletter informiert über aktuelle Projekte und Veranstaltungen des FEZ-Berlin. Hierzu benötigen wir als Pflichtangabe Ihre E-Mail-Adresse. Diese nutzen wir, um Ihnen den Newsletter zukommen zu lassen. Freiwillig können Sie uns Ihren Vor- und Nachnamen mitteilen. Diesen nutzen wir, um Sie persönlich anzusprechen.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die Sie uns nach Absenden des Anmeldeformulars mit einem Klick auf den entsprechenden Link in der Bestätigungs-E-Mail erteilen (sog. Double-Opt-in-Verfahren). Die Anmeldung wird erst wirksam, wenn Sie auf den Link in der Bestätigungs-E-Mail geklickt haben. Die Daten werden so lange gespeichert, wie Ihre Einwilligung Bestand hat. Sie können ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Nutzen Sie hierfür einfach den Link zur Abbestellung am Ende jeder E-Mail oder senden Sie eine E-Mail an newsletter(at)fez-berlin.de. Ihre E-Mail-Adresse wird dann aus dem Verteilersystem gelöscht. Die bis zu Ihrem Widerruf erfolgte Datenverarbeitung bleibt rechtmäßig.

Information nach Art. 13 DSGVO im Zusammenhang mit der Anfertigung und Veröffentlichung von Foto- und Filmaufnahmen

Die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben hat einen hohen Stellenwert für uns. Wir möchten Sie nachfolgend über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Anfertigung und Veröffentlichung von Foto- und Filmaufnahmen aufklären:

Wer ist verantwortlich für die Datenverarbeitung?

Für die Datenverarbeitung ist die KJfz-L-gBmbH, Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin, info(at)fez-berlin.de, verantwortlich.

Haben Sie weitere Fragen zum Datenschutz?

Sofern Sie Fragen zum Datenschutz haben, können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Die Kontaktdaten lauten:

datenschutz nord GmbH
Konsul-Smidt-Straße 88
28217 Bremen
E-Mail: office(at)datenschutz-nord.de

 

Für welche Zwecke werden die Daten verarbeitet?

Innerhalb unserer Öffentlichkeitsarbeit fertigen wir Foto- und Filmaufnahmen an, um FEZ-Veranstaltungen zu dokumentieren und über Angebote des FEZ zu informieren. Damit wir auf unsere Veranstaltungen aufmerksam machen können, veröffentlichen wir Foto- und Filmaufnahmen wie folgt:

  • auf den Webseiten des FEZ und der Landesmusikakademie
  • auf unseren Social-Media-Kanälen: Facebook, Twitter, YouTube, Instagram
  • in Flyern oder sonstigen Printpublikationen
  • in internen Präsentationen
  • im Newsletter
  • für die Veröffentlichung an Presseredaktionen

 

Auf welcher Rechtsgrundlage werden Ihre Daten verarbeitet?

Anfertigung von Foto- und Filmaufnahmen
Die Anfertigung von Foto- und Filmaufnahmen der Veranstaltungsteilnehmer erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein überwiegendes berechtigtes Interesse an der Dokumentation unserer Tätigkeit und FEZ-Veranstaltungen sowie am Erhalten von Erinnerungen.

Veröffentlichung von Foto- und Filmaufnahmen

Wir holen Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ein für die Veröffentlichung von Foto- und Filmaufnahmen in den oben beschriebenen Medien, wenn wir die Aufnahmen von Ihnen oder Ihren Kindern veröffentlichen wollen. Soweit sich aus den Aufnahmen Hinweise auf die ethnische Herkunft, Religion oder Gesundheit ergeben (z. B. Hautfarbe, Kopfbedeckung, Brille), bezieht sich Ihre Einwilligung auch auf diese Angaben. Die Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z. B. per E-Mail an info(at)fez-berlin.de. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt hiervon unberührt.

 

Wer ist Empfänger Ihrer Daten?

Intern
Innerhalb des FEZ werden Ihre Daten vom Bereich Öffentlichkeitsarbeit/Kommunikation verarbeitet, ausschließlich zu den vorgenannten Zwecken.

Extern
Sofern wir externe Fotografen beauftragen, erhalten wir von diesen die angefertigten Fotos/Filmaufnahmen. Sofern wir Foto- und Filmaufnahmen auf unseren Webseiten oder in Flyern veröffentlichen, können im Rahmen der Auftragsverarbeitung die entsprechenden externen Dienstleister (Webhosting, Druckerei) Empfänger der Daten sein.

Unsere Datenverarbeitung findet hauptsächlich in Deutschland und damit innerhalb der EU statt. Im Fall von Veröffentlichungen auf unseren Social-Media-Auftritten kann es passieren, dass es zu einer Übermittlung der Foto- und Filmaufnahmen in ein Drittland außerhalb der EU kommt, wenn der Betreiber der Plattform außerhalb der EU ansässig ist. Nähere Informationen zur Datenverarbeitung durch die von uns genutzten Social-Media-Anbieter finden Sie in den Datenschutzhinweisen des jeweiligen Betreibers:

 

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Fotos- und Filmaufnahmen, die zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit gemacht werden, werden vorbehaltlich eines Widerrufs des/der Betroffenen auf unbestimmte Zeit zweckgebunden gespeichert. Wir löschen die Fotos, sobald die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, entfallen.

 

Welche Rechte haben Sie?

Als betroffene Person haben Sie das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten über Sie oder Ihre Kinder bei uns gespeichert sind und zu welchem Zweck diese Speicherung erfolgt. Darüber hinaus können Sie unrichtige Daten berichtigen oder solche Daten löschen lassen, deren Speicherung unzulässig oder nicht mehr erforderlich ist. Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit sowie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen. Außerdem haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie oder Ihre Kinder betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt.

Informationen zu Ihrem Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Voraussetzung hierfür ist, dass die Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung erfolgt.

 

Gibt es eine Pflicht zur Bereitstellung Ihrer Daten?

Sie und Ihre Kinder müssen sich grundsätzlich nicht von uns fotografieren und/oder filmen lassen. Wenn Sie nicht möchten, dass Sie oder Ihre Kinder abgelichtet werden, teilen Sie dies bitte sofort dem Fotografen mit. Wenn Sie bemerken, dass eine Kamera in Ihre Richtung zeigt, Sie aber nicht abgelichtet werden möchten, wenden Sie sich bitte ab. Sie haben ebenfalls die Möglichkeit, den Bereich Öffentlichkeitsarbeit/Kommunikation des FEZ unter info(at)fez-berlin.de darüber zu informieren, dass Sie nicht abgelichtet werden möchten. Darüber hinaus können Sie den Bereich Öffentlichkeitsarbeit/Kommunikation auch dann informieren, wenn Sie zwar mit einer Ablichtung, nicht aber mit allen oder einigen Formen der Veröffentlichung einverstanden sind.

Datenschutzhinweise für unsere Social Media-Seiten

Nachfolgend möchten wir Sie über den Umgang mit Ihren Daten gem. Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren.

1. Verantwortlicher
Wir, das FEZ-Berlin, betrieben durch die KJfz-L-gBmbH, Straße zum FEZ 2, 12459 Berlin, betreiben folgende Social Media-Seiten:


Neben uns gibt es noch den Betreiber der Social Media-Plattform an sich. Auch dieser ist insofern ein weiterer Verantwortlicher, der eine Datenverarbeitung durchführt, auf die wir jedoch nur begrenzten Einfluss haben. An den Stellen, an denen wir Einfluss nehmen und die Datenverarbeitung parametrisieren können, wirken wir im Rahmen der uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten auf den datenschutzgerechten Umgang durch den Betreiber der Social Media-Plattform hin. An vielen Stellen können wir die Datenverarbeitung durch den Betreiber der Social Media-Plattform aber nicht beeinflussen und wissen auch nicht genau, welche Daten dieser verarbeitet. Hierüber klärt Sie der Betreiber allerdings in seiner jeweiligen Datenschutzerklärung auf.

Datenverarbeitung durch uns

Die von Ihnen auf unseren Social Media-Seiten eingegebenen Daten wie z. B. Kommentare, Videos, Bilder, Likes, öffentliche Nachrichten etc. werden durch die Social Media-Plattform veröffentlicht und von uns zu keiner Zeit für andere Zwecke verwendet oder verarbeitet. Wir behalten uns lediglich vor, Inhalte zu löschen, sofern dies erforderlich sein sollte. Ggf. teilen wir Ihre Inhalte auf unserer Seite, wenn dies eine Funktion der Social Media-Plattform ist und kommunizieren über die Social Media-Plattform mit Ihnen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Datenverarbeitung erfolgt im Interesse unserer Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation.

Wenn Sie einer bestimmten Datenverarbeitung, auf die wir einen Einfluss haben, widersprechen möchten, wenden Sie sich bitte an die im Impressum genannten Kontaktdaten. Wir prüfen Ihren Widerspruch dann oder leiten ihn bei Bedarf an die Social Media-Plattform weiter.

Sofern Sie uns eine Anfrage auf der Social Media-Plattform stellen, verweisen wir je nach der erforderlichen Antwort ggf. auch auf andere, sichere Kommunikationswege, die Vertraulichkeit garantieren. Sie haben immer die Möglichkeit, uns vertrauliche Anfragen an unsere im Impressum genannte Anschrift zu schicken.

Wie bereits ausgeführt, achten wir an den Stellen, an denen uns der Anbieter der Social Media-Plattform die Möglichkeit gibt, darauf, unsere Social Media-Seiten möglichst datenschutzkonform zu gestalten. Wir nutzen daher insbesondere nicht die demografischen, interessenbasierten, verhaltensbasierten oder standortbasierten Zielgruppendefinitionen für Werbung, die uns der Betreiber der Social Media-Plattform ggf. zur Verfügung stellt. Insgesamt nutzen wir die Social Media-Plattform nicht für Werbezwecke.

Einsatz von Insights


Im Zusammenhang mit dem Betrieb dieser Facebook-Seite nutzen wir die Funktion Insights von Facebook, um statistische Daten zu den Nutzern unserer Facebook-Seite zu erhalten. Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, basierend auf unserem Interesse, die Nutzung unseres Auftritts bei Facebook messen zu können.

Welche Informationen dabei verwendet werden, finden Sie in den "Informationen zu Seiten-Insights-Daten", die Sie unter folgendem Link abrufen können:
https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data

Hier finden Sie auch Informationen zu der gemeinsamen Verantwortlichkeit von uns und Facebook Ireland Ltd bei Nutzung der Funktion Insights. Ferner finden Sie dort Informationen zu Ihren Betroffenenrechten. Wir haben mit Facebook eine Vereinbarung getroffen. Darin haben wir vereinbart, dass Facebook vorrangig dafür verantwortlich ist, Ihnen Informationen über die gemeinsame Verarbeitung bereitzustellen und es Ihnen zu ermöglichen, Ihre Ihnen gemäß DSGVO zustehenden Rechte auszuüben.

Datenverarbeitung durch den Betreiber der Social Media-Plattform

Der Betreiber der Social Media-Plattform setzt Webtrackingmethoden ein. Das Webtracking kann dabei auch unabhängig davon erfolgen, ob Sie bei der Social Media-Plattform angemeldet oder registriert sind. Wie bereits dargestellt, können wir auf die Webtrackingmethoden der Social Media-Plattform leider kaum Einfluss nehmen. Wir können dieses z.B. nicht abschalten.

Bitte seien Sie sich darüber bewusst: Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Anbieter der Social Media-Plattform Ihre Profil- und Verhaltensdatendaten nutzt, etwa um Ihre Gewohnheiten, persönlichen Beziehungen, Vorlieben usw. auszuwerten. Wir haben insofern keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch den Anbieter der Social Media-Plattform.

Nähere Informationen zur Datenverarbeitung durch den Anbieter der Social Media-Plattform und weiterer Widerspruchsmöglichkeiten finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters:


Ihre Rechte als Nutzer*in

Bei Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährt die DSGVO Ihnen als Webseitennutzer bestimmte Rechte, die Sie sowohl gegenüber uns als auch gegenüber Facebook ausüben können:

  • 1.) Auskunftsrecht (Art. 15 DSGVO):
    Sie haben das Recht eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.
  • 2.) Recht auf Berichtigung und Löschung (Art. 16 und 17 DSGVO):
    ie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.
    Sie haben zudem das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.
  • 3.) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO):
    Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer einer etwaigen Prüfung.
    4.) Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO):
    In bestimmten Fällen, die in Art. 20 DSGVO im Einzelnen aufgeführt werden, haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.
  • 5.) Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO):
    Werden Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht Ihnen das Recht zu, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es liegen nachweisbar zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Das Beschwerderecht kann insbesondere bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend gemacht werden.


Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten


Unser Datenschutzbeauftragter steht Ihnen gerne für Auskünfte oder Anregungen zum Thema Datenschutz zur Verfügung:

datenschutz nord GmbH
Konsul-Smidt-Straße 88
28217 Bremen
E-Mail: office(at)datenschutz-nord.de