Das FEZ-Berlin unterzeichnet die "Charta der Vielfalt"

Mit der Unterzeichnung der „Charta der Vielfalt“ im November 2013 haben wir uns selbst dazu verpflichtet, die Vielfalt unter unseren Beschäftigten gezielt zu fördern und ein wertschätzendes und vorurteilsfreies Arbeitsumfeld zu schaffen. Alle rund 100 FEZ-Mitarbeiter/innen sollen gleichermaßen anerkannt und behandelt werden – egal wer sie sind, woher sie kommen und an was sie glauben. Der Respekt gegenüber jedem einzelnen, ob Belegschaft, Besucherschaft und Geschäftspartner, ist ein wichtiger Teil unserer Unternehmenskultur.


Über die „Charta der Vielfalt“

Die „Charta der Vielfalt“ ist eine Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Organisationen. Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration befürwortet und unterstützt die Initiative. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel ist Schirmherrin. Die Initiative will die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Unternehmenskultur in Deutschland voranbringen. Organisationen sollen ein Arbeitsumfeld schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

Logo charta der vielfalt